02.05.2019

Bürgerentscheid Schulcampus/Sportzentrum

Wir empfehlen deutlich ein "Nein"!

Liebe Vredenerinnen und Vredener,

inzwischen haben Sie alle die Abstimmungsinformation zum Bürgerentscheid "Schulcampus" erhalten. Wir bitten Sie, sich ausführlich mit allen Abstimmungsempfehlungen auseinanderzusetzen und dann Ihre Entscheidung zu treffen.

Wir enpfehlen deutlich ein "Nein"!

Dem Einsatz der Bürgerinitiative begegnen wir mit größtem Respekt. Wir begrüßen jedes politische Engagement, so wie alle im Vredener Rat vertretenen Fraktionen es in unserem Ehrenamt auch seit Jahren tun.

Kommunalpolitik ist Ehrenamt. Nach bestem Wissen und Gewissen treffen wir seit Jahrzehnten in der Vredener Kommunalpolitik Entscheidungen für die Zukunft. Bei Investitionen in die Infrastruktur oft für die kommenden 40 bis 50 Jahre. Das sind dann auch mutige Entscheidungen, weil damit Veränderungen und Weichenstellungen verbunden sind. 
Auch die vom Rat beschlossene Variante zum Schulcampus ist eine deutliche Veränderung zum Istzustand.
Wir möchten Sie davon überzeugen, dass die vom Rat beschlossene Variante die richtige für die Zukunft Vredens ist und erläutern Ihnen unsere Sichtweise nach den folgenden Kriterien:

BILDUNG
Ein Rückblick in die letzten Jahre zeigt deutlich, welche Veränderungen in der Bildungslandschaft stattgefunden haben. Wir sollten auch auf zukünftige Veränderungen vorbereitet sein. Die vom Rat beschlossene Variante bietet den notwendigen Raum und damit alle Möglichkeiten für zukünftige Schulentwicklungen. Der gesamte Schulsport wird auch weiterhin im Schulzentrum stattfinden können.

SPORT
Die betroffenen Sportvereine sprechen sich zu 100% für die vom Rat beschlossene Variante aus. Das Sportzentrum wird ausgebaut und gestärkt und bietet den Sportvereinen vor Ort beste Möglichkeiten. Für die vielen Sporttreibenden, die Trainer und Übungsleiter werden optimale Bedingungen geschaffen. Sport bekommt in der Zukunft, vor allem auch für die Kinder und Jugendlichen, eine noch größere und wichtigere Bedeutung. Gesundheit und Sozialkompetenz werden gefördert. VERKEHR Die vom Rat beschlossene Variante wurde auf Forderung der CDU bezüglich des Standortes Schulbusbahnhof nochmals deutlich verbessert. Die Verlagerung nach innen, die Trennung der Verkehrsströme und die Tatsache, dass die Schülerinnen und Schüler die Fahrspuren nicht kreuzen müssen, führt zu einer deutlichen Verbesserung der Sicherheit.
 
FINANZEN
Die Investitionen in den Schulcampus sind bei beiden Varianten annähernd gleich. Richtig ist, dass zusätzlich im Sportzentrum maximal 6,5 Mio. Euro investiert werden sollen. Wir halten dies für die Zukunft Vredens für den Zeitraum der kommenden 40 bis 50 Jahre für sinnvoll, finanzierbar und verantwortbar.

Fazit:
Wichtig für uns ist bei der Entscheidungsfindung die Meinung der Betroffenen und Nutzer. Diejenigen die tagtäglich die Infrastruktur nutzen können am besten beurteilen, was richtig und wichtig ist. Diese haben sich mit sehr großer Mehrheit für die vom Rat beschlossene Variante ausgesprochen. 

Deshalb bitten wir Sie, liebe Vredenerinnen und Vredener: 

Stimmen Sie bei diesem Bürgerentscheid mit „NEIN“  und damit für eine langfristige und gute Investition in BILDUNG, SPORT und EHRENAMT!
 

Für die CDU Fraktion 
 
 
Vorsitzender  Heinz Gewering, Karl-Arnold-Straße 32      
Tel. 02564/31471 oder 0175/7212568

Nach oben